Einmal verwendet, lässt man nicht mehr los, denn es macht alles viel einfacher . Anstatt tausend Teller oder Oberflächen zu verschmutzen, verwenden Sie einfach das Schneidebrett , mit dem Sie auch saubere und sichere Schnitte ausführen können, ohne befürchten zu müssen, die darunter liegende Oberfläche zu beschädigen .

Schneidebrett, wie man es pflegt, damit es lange intakt bleibt

Il tagliere va lavato dopo ogni utilizzo. Nel tempo, a causa dell’uso intensivo, diventa difficile pulirlo bene, per cui è necessario fare una manutenzione ordinaria perfetta se non si vuole trovare di punto in bianco una spiacevole sorpresa. Nelle fessure che si creano a causa dei tagli, rimangono residui di cibo, che possono causare anche la formazione della muffa, oltre che dei batteri.

La superficie, purtroppo, non è sempre pulita e igienizzata come si vorrebbe, nonostante si usino diversi prodotti che promettono igiene in profondità. Oltretutto, spesso costano tantissimo e deludono allo stesso modo.

Um ruhig zu bleiben, entscheiden Sie sich bei einem Versuch nach dem anderen für den Kauf eines neuen Schneidebretts. Egal, ob es wenig kostet oder viel kostet, Sie möchten lieber etwas mehr ausgeben, aber auf einer sauberen Oberfläche kochen .

In Wirklichkeit ist dies eine falsche Entscheidung, denn es gibt nützliche Vorgänge, die es Ihnen ermöglichen, die Gesundheit des Schneidebretts zu verlängern und es somit langfristig zu verwenden. Auch weil früher oder später auch das Neue im gleichen Zustand sein wird, wenn es nicht richtig gepflegt wird.

Reinigen Sie den Schnitt mit zwei einfachen Zutaten, die jeder zu Hause hat

Das erste, was Sie tun müssen, ist, es jedes Mal gründlich zu reinigen, wenn Sie es zum Zubereiten von Fischgerichten und -rezepten verwenden. Für eine optimale Reinigung benötigen Sie lediglich zwei natürliche Inhaltsstoffe , die wahre Wunder bewirken und die wir alle zu Hause haben. Im Gegensatz zu Chemikalien sind sie nicht gesundheitsschädlich.

Dabei handelt es sich um Zitrone und grobes Salz , mit dessen Hilfe Sie eine Art Peeling auf dem Schneidebrett durchführen können, um jegliche Schmutzspuren auf der Oberfläche zu entfernen. Der Vorgang ist sehr einfach und dauert nur wenige Minuten.

Zunächst müssen alle Rückstände oder Flecken entfernt werden, die mit einem in Wasser getränkten Tuch oder Schwamm gereinigt werden können. Dann schneidet man eine Zitrone und reibt sie wie einen Schwamm darüber. Unmittelbar danach wird damit das grobe Salz darüber gerieben, in diesem Fall erfüllt er die gleiche Aufgabe wie der Schleifschwamm.

Wir konzentrieren uns daher auf die Bereiche , die am schmutzigsten sind oder am meisten riechen. Wenn Sie eine größere Sauberkeit erreichen möchten, lassen Sie die Mischung lieber einige Minuten einwirken und waschen Sie dann alles mit warmem Wasser ab. Machen Sie dasselbe auf der anderen Seite und trocknen Sie es dann an der Luft , nachdem Sie das überschüssige Wasser aufgesaugt haben, mit einem Handtuch oder Tuch. Entscheidend ist, dass es vor der Lagerung trocken ist.

Schneidebrett zu trocken, die ideale Lösung

Wenn zwischen Reinigung und Gebrauch zu viel Zeit vergeht , ist die Oberfläche wahrscheinlich zu trocken. Bevor Sie also das zuvor desinfizierte Schneidebrett verwenden, gießen Sie ein paar Tropfen Mineralöl oder Olivenöl darauf. Anschließend mit etwas saugfähigem Papier abwischen und gut trocknen, um alle Ölspuren zu entfernen.

Es wird empfohlen , zur Reinigung des Schneidebretts keine chemischen Reinigungsmittel zu verwenden , da deren Verwendung mit der Zeit das Holz ruiniert. Da es sich außerdem um ein saugfähiges Material handelt, besteht die Gefahr, dass die Lebensmittel, die mit der Oberfläche in Berührung kommen, unmittelbar nach der Reinigung nach Seife riechen . Sicherlich etwas Unhygienisches.

Tägliche Reinigung, hier erfahren Sie, was Sie anstelle von grobem Salz und Zitrone verwenden können

Wer eine weniger aggressive, tägliche Reinigung, also schonender und schneller, durchführen möchte, kann statt grobem Salz nur feines Salz verwenden . Es ist auf jeden Fall bequemer und erschwinglicher. Es kann auch durch Backpulver ersetzt werden, das immer direkt mit den Händen verrieben werden sollte.

Sowohl bei feinem Salz als auch bei Bikarbonat sollte mit Wasser nachgespült werden , wenn auch nicht in großen Mengen, um später in der Trocknungsphase keine Probleme zu haben. Dies gilt als das schonendste Reinigungsmittel überhaupt.

Die Variante mit Salz und Zitrone hingegen kann seltener angewendet werden, zum Beispiel einmal im Monat oder jedes Mal, wenn Sie Gerichte zubereiten, bei denen Fisch oder Lebensmittel verwendet werden, die leicht einen schlechten Geruch hinterlassen.