Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihre Zitronenpflanze Schwierigkeiten hat, zu blühen, könnten dies die Gründe sein.

 

Die Zitronenpflanze ist ein sehr verbreiteter Baum, der nicht nur für seine Früchte, sondern auch für seine duftenden Blüten bekannt ist.

Sehr oft kann diese Pflanze jedoch Schwierigkeiten bei der Blüte haben, was darauf hindeutet, dass etwas nicht stimmt.

Mal sehen, was die Ursachen sein könnten.

  1. Reife der Pflanze: Wenn die Pflanze jung ist, ist sie noch nicht in der Lage, Blüten zu bilden. Tatsächlich blühen nur ausgewachsene Pflanzen, also nicht solche, die gerade gepflanzt oder vermehrt wurden.
  2. Saison: Für Pflanzen ist die Saisonalität von grundlegender Bedeutung und muss respektiert werden. Bei Zitronen fällt die Blütezeit in den Frühling und Frühherbst, wenn die Temperaturen geeignet sind.
  3. Nährstoffe: Eine gut genährte Pflanze ist gesund und kräftig und kann sich entwickeln, also auch Blüten produzieren. Diese Nährstoffe können durch den Einsatz von natürlichen Düngemitteln ergänzt werden.
  4. Licht: Auch die Sonneneinstrahlung spielt eine wichtige Rolle. Wenn die Pflanze im Schatten steht, hat sie Schwierigkeiten zu blühen, da die Zitrone mindestens 5-6 Stunden direktes Licht pro Tag benötigt.
  5. Wasser: Diese Pflanze braucht viel Wasser, um zu wachsen. Es ist jedoch notwendig, ein Gleichgewicht zu finden, um zu verhindern, dass zu viel Wasser es weiter beschädigt.
  6. Insekten: Wie bei allen Pflanzen kann auch die von Zitronen Opfer von Insekten werden, die ihren Gesundheitszustand untergraben. Aus diesem Grund ist es wichtig, sie mit organischen Pestiziden zu schützen.