Zunächst ist klarzustellen, dass es sich bei Polystyrol (auch Polystyrol genannt) um einen Kunststoff handelt.

Und als solches ist es ein Material, das durch zahlreiche Anwendungen Teil unseres täglichen Lebens ist.

Polystyrol

Von der Technologie bis zur Medizin, einschließlich Lebensmittel. Dies liegt an seiner Speicherkapazität und Sicherheit (daher optimal für Lebensmittelkontakt), aber auch an seiner Langlebigkeit , Schlagfestigkeit und seinem geringen Gewicht , die es im Transportwesen und in der Automobilindustrie unverzichtbar machen.

Boxen mit Styroporkugeln

Wenn die Verpackungen aus diesem Material das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht haben, werden sie zu Styroporabfällen und müssen daher in die Kunststofftonne entsorgt werden.

An diesem Punkt beginnt der Recyclingprozess: vom Behälter zur Selektionsanlage, wo es von den restlichen Materialien getrennt wird, von dort zur Recyclinganlage und, sobald es in einen neuen Rohstoff umgewandelt wurde, in ein neues Produkt .

In unserem täglichen Leben verwenden Verbraucher verschiedene Arten von Verpackungen , die uns helfen, Produkte zu schützen und länger in einwandfreiem Zustand zu halten, sowie sie widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse zu machen.

Verpackung aus Polystyrol

Die Zahl dieser Behälter nimmt täglich zu und es ist daher wichtig, sich zu bemühen, verantwortungsbewusst zu sein und dafür zu sorgen, dass diese Behälter recycelt werden, um so zum Schutz der Umwelt beizutragen.

Wasserfeste Farbe mit Styropor

Styropor ist eine Art Kunststoffschaum aus Polystyrol und kann durch einige Chemikalien aufgelöst werden.

Wussten Sie, dass man Polystyrol mit Benzin auflösen kann, um eine ziemlich dicke Paste zu erhalten, während man durch Auflösen von Polystyrol mit Aceton und universellem Polyurethan-Verdünner einen transparenten Lack erhalten kann?

Bei bestimmten Gelegenheiten ist es wichtig, ein Objekt vor widrigen Umgebungsbedingungen zu bewahren. Mit anderen Worten, es können Produkte wie Lack oder Farbe verwendet werden. Allerdings hat man nicht immer eine schnell trocknende Farbe und braucht auch nicht die im Handel erhältliche Menge, die meist bei mindestens einem halben Liter liegt.

Polystyrol im Bauwesen

In solchen Fällen kann es hilfreich sein, gelöste Styroporfarbe (aus Styroporverpackungen) zu verwenden, die einfach herzustellen ist und die Standardfarbe würdig ersetzen kann.

Eine übliche Substanz, die Styropor auflöst, ist Aceton . Es ist ein Produkt, das in vielen Lösungsmitteln wie Nagellack oder Lackentferner zu finden ist. Aceton bricht die Bindungen zwischen den Polystyrolmolekülen, wodurch sich das Material auflöst.

Chloroform ist ein weiteres Lösungsmittel, das Styropor auflösen kann. Allerdings sind sowohl Aceton als auch Chloroform Chemikalien, die bei falscher Handhabung gefährlich sein können, daher ist es wichtig, bei der Verwendung gut auf sie aufzupassen.

Styropor kann mit verschiedenen Lösungsmitteln aufgelöst werden: Aceton, Xylol und schließlich zum Bemalen von allem verwendet werden: von einem Holztisch, der ihn wasserundurchlässig macht, bis hin zu Metall.